In zwei Jahren zum Finanzwirt

Zwei Studentinnen stehen auf einer Treppe und schauen in ein Buch.

​​​​​Realschülerinnen und Realschülern bietet die Thüringer Steuerverwaltung eine qualifizierte Ausbildung an der Landesfinanzschule Gotha. Die berufspraktische Ausbildung findet heimatnah in einem der zwölf Thüringer Ausbildungsfinanzämter statt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen die Berufsbezeichnung „Finanzwirtin“ oder „Finanzwirt“ und damit die Laufbahnbefähigung für den mittleren Dienst in der Steuerverwaltung.

Ausbildungsablauf

8 Monate Fachtheorie und 16 Monate Praxis im Amt

​Zu Ausbildungsbeginn wirst Du zur Beamtin / zum Beamten auf Widerruf ernannt. Als "Steueranwärterin / Steueranwärter" lernst Du an der Landesfinanzschule in Gotha insgesamt 8 Monate. In der Berufspraxis vertiefst Du Dein Wissen 16 Monate in einem der zwölf Thüringer Ausbildungsfinanzämter Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Ilmenau, Jena, Mühlhausen, Pößneck, Sondershausen Sonneberg oder Suhl.

Die Abschnitte der theoretischen Ausbildung wechseln sich mit den berufspraktischen Abschnitten im Finanzamt ab. So kann gelerntes Wissen zeitnah in der Praxis angewandt werden und sich an Praxisbeispielen festigen.

Während der Ausbildung finden regelmäßig Klausuren statt.

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung führst Du die Berufsbezeichnung „Finanzwirtin / Finanzwirt“. Gleichzeitig erwirbst Du damit die Befähigung für die Laufbahn des mittleren Dienstes in der Thüringer Steuerverwaltung.

Ausbildungsort

Lernen in modernen Seminarräumen

Die Theorie wird an der Landesfinanzschule in Gotha vermittelt. In modernen Lehrsälen werden kleine Klassen unterrichtet. Die Landesfinanzschule bietet alles, was Du für Deine Ausbildung benötigst. Unter bestimmten Bedingungen kannst Du sogar einen Platz im Wohnheim vor Ort erhalten.

Natürlich kommt auch die Freizeitgestaltung während Deiner Ausbildung nicht zu kurz.

Angebote stellen das Bildungszentrum der Thüringer Landesverwaltung www.bz-gotha.de und die Stadt Gotha www.gotha.de zur Verfügung.

Im Finanzamt

Teamarbeit ist gefragt

Zwei junge Männer und eine junge Frau mit verschränkten Armen lächeln in die Kamera.

​In einem der zwölf Thüringer Ausbildungsfinanzämter setzt Du Dein theoretisches Wissen in die Praxis um. Im Finanzamt arbeitet Du im Team mit Kolleginnen und Kollegen der verschiedenen Arbeitsgebiete an echten Fällen mit.

Du lernst, wie die Steuererklärungen von natürlichen und juristischen Personen zu prüfen sind. Weil dies die Haupttätigkeit in den Finanzämtern ist, liegt auch der Ausbildungsschwerpunkt in diesen Arbeitsgebieten.

Daneben begleitest Du Betriebs- und Außenprüfer bei ihren Prüfungen in Firmen und Vollziehungsbeamte im Vollstreckungsaußendienst.

Für Stationen, die Du absolviert hast, erhältst Du eine Leistungsbeurteilung, die zum Ausbildungsende zur Note für den berufspraktischen Teil zusammengefasst wird.

Die Steueranwärterinnen und Steueranwärter haben - wie andere Beamte auch - Anspruch auf Jahresurlaub, der während der Berufspraxis in Anspruch genommen werden kann.

Bei Problemen und Fragen steht Dir Dein Ausbildungsleiter im Finanzamt als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung. Gemeinsam schafft Ihr das!

Junger Mann mit einem Handball in der Hand.
Ich bin beim Finanzamt, weil ich ohne Geldsorgen studieren kann. (Marc-William, 20)
Ich bin beim Finanzamt, weil ich mich im Interesse des Freistaats Thüringen und seiner Menschen engagieren kann. (Laura, 21)
Ich bin beim Finanzamt, weil ich einen hochwertigen Studienabschluss gesucht habe, der in allen Bundesländern anerkannt wird (Katrin, 27)
Studentin lächelt in die Kamera
Ich bin beim Finanzamt, weil ich gleitende Arbeitszeit und 30 Tage Urlaub in Anspruch nehmen kann. (Jessica, 23)
Studentin schaut in die Kamera. Im Hintergrund steht ein Bücherregal.
Ich bin beim Finanzamt, weil ich interessante Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Außendienst habe. (Lisa, 22)
Ich bin beim Finanzamt, weil ich einen krisenfesten Arbeitsplatz im Freistaat Thüringen gesucht habe. (Pierre, 26)
Junge Frau sitzt mit Kopfhörern aud der Treppe und lächelt in die Kamera.
Ich bin beim Finanzamt, weil ich gute Aufstiegsmöglichkeiten in der Zukunft habe. (Ekaterina, 24)

Auf einen Blick

​​​​​​​Einstellungsvoraussetzungen
Staatsangehörigkeit eines EU- Mitgliedsstaates sowie Realschulabschluss

Ausbildungsbeginn
zum 1. September eines Jahres

Ausbildungsdauer
2 Jahre

Vergütung
monatlich ca. 1.214 € brutto

Urlaubsanspruch
bis zu 30 Arbeitstage

Abschluss
Finanzwirtin / Finanzwirt mit Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Dienst in der Steuerverwaltung

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: