Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Mit Blick auf die von der Stadt Oberhof beauftragte und vom Stadtrat verabschiedete Tourismusstrategie bis 2030 erklärte der WM- und Oberhofbeauftragte der Landeregierung, Dr. Hartmut Schubert heute in Erfurt:


Erstellt von Thüringer Finanzministerium

„Die Entwicklung der Stadt in den zurückliegenden Jahren ist positiv zu bewerten. Mit zahlreichen Investitionen hat der Freistaat seinen Anspruch unterstrichen, den Standort Oberhof und die gesamte Region langfristig weiterzuentwickeln. Dabei flossen Mittel nicht nur in die nachhaltige Ertüchtigung der Sportanlagen, sondern auch in Verkehrsinfrastruktur, Städtebaumaßnahmen und den Tourismus. Wir tun gut dran, die vorhandenen Potenziale der Stadt und der Region weiter behutsam aber kontinuierlich zu entwickeln. Dabei sehe ich das vorgelegte Tourismuskonzept als eine gute Gesprächsgrundlage um beispielsweise Betreibungsformen neu auszurichten. Aus Sicht des Freistaats gehört es dazu, mögliche Synergien zum Beispiel bei der touristischen Nutzung der Sportstätten klug zu nutzen. Die dafür notwenigen Strukturen wurden in den letzten Jahren parallel zu den Millioneninvestition geschaffen. Was es für die Zukunft und für die Umsetzung von weiteren Maßnahmen und Investitionsprojekten speziell mit Blick auf den Ausbau ganzjähriger Tourismusangebote braucht, ist eine kommunale und örtliche Verwaltungsstruktur, die diesen Anforderungen gerecht wird. Der Zweckverband und der Freistaat Thüringen werden die örtlichen Akteure dabei weiterhin wohlwollend unterstützen.“

Außenansicht Dienstgebäude des Thüringer Finanzministeriums

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: