Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Thüringer Finanzministerin Heike Taubert sagt: „Bürgschaften sind ein flexibles Förderinstrument für Unternehmen im Freistaat.“ Morgen besucht sie ein Erfurter Unternehmen, für das der Freistaat ein Haftungsrisiko übernommen hat.


Erstellt von Thüringer Finanzministerium

Die Thüringer Finanzministerin Heike Taubert besucht am Mittwoch in Erfurt ein Unternehmen, das vom Freistaat eine Bürgschaft erhalten hat.

„Ich möchte mir vor Ort ein Bild von der Entwicklung des Unternehmens machen, das gerade in den vergangenen Jahren, die stark durch die Corona-Pandemie geprägt waren, mit Bürgschaften des Freistaates unterstützt werden konnte.“

Entsprechend der mittelständisch geprägten Wirtschaftsstruktur in Thüringen wurden im Jahr 2020 fast 97% der Bürgschaften für kleine und mittlere Unternehmen bewilligt. Die Absicherung von Unternehmenskrediten durch das Land kann Unternehmensgründungen und Investitionen ermöglichen und die Innovationskraft und finanziellen Handlungsspielräume der mittelständischen Firmen stärken. „Bürgschaften werden auch bei den zukünftigen Herausforderungen ein flexibles Förderinstrument für Unternehmen im Freistaat sein“, so Taubert.

Im Jahr 2020 wurden vom Freistaat insgesamt Bürgschaftsrisiken von rund 125 Millionen Euro übernommen, davon 117 Millionen Euro für die gewerbliche Wirtschaft. In 2021 ist die Nachfrage nach staatlichen Bürgschaften wieder gesunken. Bisher wurden in 2021 insgesamt 26 Mio. Euro Bürgschaften an die gewerbliche Wirtschaft ausgereicht.

Termin: Mittwoch, 27. Oktober 2021, 14.00 Uhr, „Ankerplatz Erfurt“, Heinrich-Queva-Straße 12, 99098 Erfurt

Das Unternehmen „Ankerplatz Erfurt“ betreibt seit November 2020 einen Saunapark mit zwölf Saunacontainern, Außenanlagen mit Pool, einem „Achtsamkeits-Tempel“ und einem Bistro. Das Unternehmen beschäftigt sechs Mitarbeiter:innen und hat bislang zwei Bürgschaften des Freistaats (2019 und 2021) erhalten.

Dazu sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen!

Bei Teilnahmeinteresse wird um eine Anmeldung unter kommunikation@tfm.thueringen.de gebeten. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die Teilnehmerzahl coronabedingt begrenzt ist. Darüber hinaus bitten wir die allgemein gültigen AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) zu beachten. In den Gebäuden ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Außenansicht Dienstgebäude des Thüringer Finanzministeriums

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: